Seitenübersicht
Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Die Grundsteinlegung
des Museums

Die Grundsteinlegung

„Das Beste, was wir von der Geschichte haben, ist der Enthusiasmus, den sie erregt“, in seiner Rede im Rahmen des Festaktes zur Grundsteinlegung für das Museum der Bayerischen Geschichte hielt der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer dieses Zitat bereit, von keinem Geringeren als Johann Wolfgang von Goethe. Er fügte hinzu: „Mit dem Museum der Bayerischen Geschichte legen wir heute den Grundstein für etwas, von dem noch unsere Urenkel profitieren werden. Es wird ein Ort der Selbstvergewisserung Bayerns.“ Dies sei vor allem durch die heute schon stattfindenden Sammelaktionen begründet, über die in nur zwei Jahren rund 1.000 Objekte ihren Weg in die Sammlung des Museums gefunden haben. Für Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle die ideale Grundlage, um im künftigen Museum „eine Zusammenschau der Vielfalt einzelner Geschichten“ zu erreichen. Lesen Sie mehr in unserer Pressemitteilung zum Tag.

Lassen Sie sich für rund vier Minuten nach Regensburg entführen: Wir berichten von der Grundsteinlegung für das Museum der Bayerischen Geschichte am 22. Mai 2015 und zeigen Ausschnitte vom Festakt in der Minoritenkirche und der Zeremonie der Grundsteinlegung auf der Museumsbaustelle.

Video zur Grundsteinlegung


Bauurkunde, Münzsackerl, Verfassungsmedaille und diverse USB-Sticks

Das sind einige der Utensilien, die der Zeitkapsel beigegeben und für die Nachwelt verewigt worden sind. In folgendem Filmbeitrag haben wir die Befüllung der Zeitkapsel festgehalten.

Video Zeitkapsel

Das Video zeigt einige der Utensilien, die der Zeitkapsel beigegeben und für die Nachwelt verewigt worden sind. In folgendem Filmbeitrag haben wir die Befüllung der Zeitkapsel festgehalten.